Die Meere werden als Müllkippe benutzt, um darüber zu berichten, aufzuklären und eine Veränderung im Verhalten eines jeden Einzelnen hervorzurufen, haben wir das Program Kids for the Ocean entwickelt.

Die Schulkinder zwischen 6 - 16 Jahren sind erfahrungsgemäss die dankbarste Zielgruppe, bringen die meiste Motivation, Enthusiasmus mit und wollen wirklich etwas verändern, bei sich und anderen. In dieser kindlichen Entwicklungsphase wollen die Kinder und Jugendlichen die Natur noch erforschen und halten sich dort gerne auf. Sie bemerken wie wunderschön und endlos Natur und Ozeane sein können, welche Freude und Vergnügen sie bringen können und setzen sich natürlich und automatisch gegen die Zerstörung und Erhaltung des Lebensraumes unserer Tierwelt ein.

 

Die Ozeane decken 70% der Erdoberfläche ab und sind lebensnotwendig für unser Leben auf diesem Planeten. Die Ozeane regulieren unser Klima und versorgen uns mit der Hälfte des Sauerstoffes, den wir einatmen. Die Ozeane sind das Zuhause für eine spektakuläre Unterwasserwelt mit über 230.000 verschiedenen Tierarten! Sehr viele davon sind auch noch gar nicht entdeckt worden...

Durch das Aufklärungsprogramm  ‘Kids for the Ocean’, werden die Kinder die Schönheit und Notwendigkeit der Ozeane kennenlernen, aber auch die Zerbrechlichkeit dieser erfahren. Das Programm hat zum Ziel, die Verschmutzung der Weltmeere langfristig zu reduzieren und eine nachhaltige Verhaltens-Veränderung im Lebensstil und Konsumverhalten bei den Jugendlichen und deren Pädagogen, Erziehern und Eltern, herbeizuführen. 

 

Das Programm beinhaltet:

- die Aufklärung über unser Marines Ökosystem, um gesunde, nachhaltige Entscheidungen und Handlungen zu lernen

- Interessenvertretung und Einfluss durch die Kinder auf Familienmitglieder, sowie Lehrer und Mitschüler, um gemeinsam gegen das Müllproblem anzutreten.

- Müllsammelaktionen, an Wassern, wie Bächen, Flüssen, Seen, Meer und Strandabschnitten, um aktiv mitzuhelfen, herumfliegendes, liegengelassenen Müll ordnungsgemäss zu entsorgen.

- Alternativen zu erkennen, um den Müll zu minimieren: keine Plastik-Einkaufstüten, keine Plastik-Flaschen vom Discounter, eher Edelstahl Frühstücksboxen, Glas-Trinkflaschen, Holzspielzeug, etc.  


Beachcleaner Aufklärungsprogramm - kids for the ocean

Wir bieten Vorträge in den Klassenräumen, sowie Unterstützung bei der Organisation der Beach Clean ups, DIY von Pflegeprodukten und vieles mehr im Rahmen des Lehrprogrammes an.

 

Beachcleaner is noch immer non-profit, jedoch sind unsere freiwilligen privaten Mittel auch nur begrenzt, daher verlangen wir eine Aufwands-Gebühr von 149€ pro 1,5 Stunde/Präsentation. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin bei dem Schutz unserer Gewässer und Ozeane.

 

Aktuelle Berichte

www.realschule-roethenbach.de/joomla/index.php/schulleben/berichte/say-no-to-plastic

www.infranken.de/regional/erlangenhoechstadt/plastikmuell-nur-der-verzicht-kann-helfen;art215,2970332

 


 

"If you want to make the world a better place, take a look at yourself and change"

#ecowarrior

#kidsfortheocean

#saynotoplastic

#collectitbinitfeelgood

#everyactioncounts

#protectwhatyoulove

#beachcleaner

#bethechange

#natureneedsyou

#zerowaste

#refusereducerecycle

#trashblogger

If you love the great oceans and would like to support our projects, please click the donate button.


F O L L O W  U S 

"be the change you want to see in the world"

Mahatma Ghandi

© beachcleaner - 2018 anne@beachcleaner.de

Nürnberg / Germany